Umweltschutztag der Stadtjugendfeuerwehr Munster

Natur- und Landschaftsschutz ist seit Jahren ein fester Bestandteil im Dienstplan der Stadtjugendfeuerwehr. Hierzu konnte der Stadtjugendfeuerwehrwart Christopher Klenner zusammen mit den beiden zuständigen Revierförstern Herrn Reinhold und Herrn Becher über 30 Jugendliche der Stadtfeuerwehr Munster begrüßen.

Frau Bürgermeisterin Christina Fleckenstein, die ebenfalls schon seit Jahren am Umweltschutztag der Stadtjugendfeuerwehr als Gast teilnimmt ist immer wieder stolz auf das, was die Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet leisten, um aktiv Umweltschutz zu betreiben. Auch der stv. Stadtbrandmeister Andreas Höltmann sowie die Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke wohnten der Veranstaltung bei.

Nach einer Sicherheitsbelehrung aller Teilnehmer zu den Gefahren auf dem Truppenübungsplatz Munster-Süd wurde das Projekt „Entkusseln der Wacholderheide“ auf zwei Flächen des Truppenübungsplatzes durch die Revierförster mit den Jugendlichen thematisiert.

In den zugewiesenen Bereichen wachsen Wacholderbäume, die schon weit über 100 Jahre alt sind. Der Einsatz von Maschinen ist dort nicht möglich, um ein Zuwuchern der Wacholderheide zu verhindern. Und hier war nun Handarbeit seitens der Jugendfeuerwehr gefragt. Auch Frau Bürgermeisterin Fleckenstein und ihr Ehemann haben es sich nicht nehmen lassen und die Jugendlichen tatkräftig unterstützt, um ausreichend Licht für die Wacholderbäume zu bekommen. Dafür wurden mit Hilfe von Bügelsägen und Waldhexen Birken und Kiefern entfernt.

Nach dem kräftezehrenden zweistündigen Einsatz trafen sich alle Teilnehmer am Feuerwehrgerätehaus Munster zum gemeinsamen Mittagessen.

Der Stadtjugendfeuerwehrwart sowie die beiden Förster lobten den Einsatz der Jugendfeuerwehr und bedankten sich dafür, dass sie sich in ihrer Freizeit bei bestem Wetter die Zeit genommen haben, um Gutes für den Landschaftsschutz zu leisten.

Text: Peter Westermann
Fotos: Ralf Willing

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen