Ruhiges Jahr für Behningen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortswehr Behningen wurde aus Platzgründen in Wittes Gasthaus in Schwalingen abgehalten, da sich das Dorfgemeinschaftshaus noch im Umbau befindet. Nach Verlesung des Protokolls von Schriftführern Julia Rosebrock welches einstimmig genehmigt wurde hielt Ortsbrandmeister Christoph Cordes seinen Jahresbericht ab.

Er berichtete von vier Einsätzen, bei zwei Alarmierungen handelte es sich jedoch um Fehlalarme, da die Leitstelle die Ortschaften Behringen mit Behningen verwechselte wurde. Im November kam es zu einem Schornsteinbrand, da rechtzeitig gehandelt wurde konnte schlimmeres verhindert werden. Aufgrund eines großen Feuerscheins wurden die Brandschützer im Dezember zu einem angeblichen Scheunenbrand alarmiert. Nach wenigen Minuten stellte sich jedoch heraus das auf einem Lagerfeuerplatz ordnungsgemäß und kontrolliert abgebrannt wurde. Neben den regulären Übungsdiensten wurde auch Zeitintensiv für die Gemeinde Wettbewerbe in Neuenkirchen geübt. Es konnte dort ein erneuter 4. Platz erreicht werden. Somit belegten sie in den letzten 5 Jahren viermal den 4. Platz. Das von den Blauröcken ausgerichtete Soloturnier war ein voller Erfolg, so dass wieder ein Sieg eingefahren wurde. Dieser hatte zur Folge das dass nächste Soloturnier ebenfalls wieder von Behningen ausgerichtet wird. Welches dann aber im frisch renovierten Dorfgemeinschaftshaus stattfinden wird. Für die Kameradschaft innerhalb der Wehr wurde in 2018 auch wieder diverse Aktivitäten durchgeführt. Tannenbaumverbrennen, Boßeltour und das Osterfeuer fanden bei vielen Behningern und Gästen regen Zulauf. Die im Kartcenter in Bispingen ausgerichtete Weihnachtsfeier bei gutem Essen und sportlichen Aktivitäten fand großen Anklang es wurden gemeinsam einige gesellige Stunden verlebt. Die Kassenprüfer Sören Rosebrock und Friedrich-Wilhelm Rosebrock bestätigen Kassenwartin Kerstin Witte eine korrekte und ordentliche Kassenführung, so dass ihr einstimmig Entlastung erteilt wurde. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Friedrich-Wilhelm Rosebrock wurde Karsten Zoll der großes Interesse an diesem Amt bezeugte einstimmig als Nachfolger gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden die Wiederwahlen von Carsten Siedeler als Sicherheitsbeauftragter und Michael Wolf als Gerätewart entschieden.
Im Laufe der Versammlung wurden Rolf Meyercord und Friedrich-Wilhelm Rosebrock für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen und Matthias Bammann, Stellvertretender Ortsbrandmeister Reiner Lütjen und Ortsbrandmeister Christoph Cordes für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen geehrt.
Nach seinem Jahresbericht der Gemeindefeuerwehr bedankte sich Gemeindebrandmeister Carsten Kühn für die geleistete Arbeit und die stetige Einsatzbereitschaft. Auch Bürgermeister Carlos Brunkhorst dankte für die geleistete Arbeit und zeigte auf, wie viel Mittel die Gemeindeverwaltung für die Feuerwehren bereitstelle. Der Ortsvorsteher Jürgen Cordes erfreute sich besonders dass es wieder ein neues Mitglied in der Ortswehr gebe und somit bereits 1/3 der Ortschaft Behningen Mitglied in der Feuerwehr sei. Die Wehr zählte somit am Tage der Versammlung 25 Mitglieder.

v.l.n.r.: Carsten Siedeler, Matthias Bammann, Bürgermeister Carlos Brunkhorst, Rolf Meyercord, Stellvertretender Ortsbrandmeister Reiner Lütjen, Friedrich-Wilhelm Rosebrock, Michael Wolf, Ortsbrandmeister Christoph Cordes und Gemeindebrandmeister Carsten Kühn

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok