Sechs neue Aktive, Zwei Einsätze

Auf ein durch zwei Einsätze geprägtes Jahr blickte Ortsbrandmeister Jan Carstens bei der Jahreshauptversammlung der Ortswehr Ilhorn am Samstagabend zurück. Zu den Einsätzen in 2018 gehörten das Hochwasser im April, welches die Gemeinde Neuenkirchen in starke Mitleidenschaft gezogen hatte und ein Waldbrand im Mai, der durch rasches Handeln der Einsatzleitung schlimmeres verhindert wurde.

Außerdem nahm die Wehr an den Gemeindewettbewerben in Neuenkirchen teil. Beim Gemeindefeuerwehrmarsch in Brochdorf erkämpften sie sich den 1. Platz. Bei den Nachtmärschen in Gilmerdingen/Leverdingen und in Bassen wurden ebenfalls gute Plätze erreicht.
Neben den regulären Feuerwehrdiensten wurde außerdem an der Funk und Fahrübung und an der Atemschutzausbildung in Grauen teilgenommen. Ein gemeinsamer Dienst mit der Ortswehr Neuenkirchen stand auch auf dem Plan genau wie die regelmäßige Ausbildung in der Atemschutzstrecke in Soltau. Um die Atemschutzgeräteträger noch besser zu schulen wurde ein Mülltonnenbrand an einem Dienstabend inszeniert.
In Eigenleistung haben die Blauröcke an 2 Abenden die Zisterne Kempen wieder instand gesetzt, auch die Wärmeleitung wurde nach 17 Jahren erneuert, da das Feuerwehrhaus in Ilhorn aus der benachbarten Biogasanlage seine Wärme bezieht und die Leitungen nicht mehr richtig funktionierten, packten alle kurzerhand mit an und verlegten diese neu. Auch Warmwasser gibt es seit neuestem in der Küche. Das jährlich ausgerichtet Osterfeuer wurde von der Dorfbevölkerung und Gästen wieder sehr gut besucht ebenso gab es viele Helfende Hände beim freischneiden der Wege in der Gemarkung Ilhorn.
Die Ortswehr Ilhorn entschied sich dazu, Pullover anzuschaffen damit ein einheitliches Auftreten auf Veranstaltungen gewährleistet ist.
Die Kassenprüfer Holger Wendt und Marc Küsel, bestätigtem dem Kassenwart Daniel Renken eine korrekte und ordentliche Kassenführung, sodass diesem einstimmig Entlastung erteilt wurde. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Holger Wendt wurde Nico Schröder einstimmig als Nachfolger gewählt.
Paul Wendt wurde zum Feuerwehrmann und Niklas Witte wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Die Ortswehr Ilhorn kann sich über 6 neue Kameraden freuen, eigetreten sind, Hendrik Peter, Malte Wohlberg, Jasper Nix, Joshua Kohn, Vivien Riebesehl und Jannis Knust.

v.l.n.r.: Gemeindebrandmeister Carsten Kühe, Joshua Kohn, Hendrik Peter, Malte Wohlberg, Paul Wendt, Jannis Knust, Jasper Nix, Niklas Witte, Vivien Riebesehl, Stellvertretender Ortsbrandmeister Heinrich Oetjen jun. Birte Delventhal und Ortsbrandmeiser Jan Carstens

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok