Insgesamt 57 Feuerwehrleute an zwei Standorten neu ausgebildet

Schneeheide & Soltau (tk) Ende September ging parallel an den beiden Feuerwehrtechnischen Zentralen im Heidekreis, in Soltau und Schneeheide, jeweils ein sogenannter Truppmann-1-Lehrgang zu Ende. Insgesamt wurden dabei 57 Teilnehmer aus dem ganze Heidekreis ausgebildet.

In diesem Lehrgang, welcher die Basis für alle weiterführenden Lehrgänge in der Feuerwehr legt, erlernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle Grundlagen des Feuerwehrhandwerks. In Theorie und Praxis an mehreren Samstagen wurden dabei Themen wie Gefahren an der Einsatzstelle, Beleuchtung, die Grundlagen im Löscheinsatz, der Umgang mit verschiedenen Wasserentnahmestellen und viele Weitere von den ehrenamtlichen Ausbildern gelehrt. Am Ende musste jeder Teilnehmer eine schriftliche, praktische und mündliche Prüfung ablegen und so seinen Leistungsstand zeigen.

Während der Lehrgang in Soltau ein regulärer Grundausbildungslehrgang war, richtete sich der Lehrgang in Schneeheide insbesondere an Feuerwehrmitglieder, welche vorher eine gewisse Zeit in der Jugendfeuerwehr waren. Dadurch bedingt, gab es auch nur eine geringe Alterspanne der Teilnehmer. Die jüngste Teilnehmerin war Jana-Alina Marcks (FF Bad Fallingbostel) mit 16 Jahren und der älteste Teilnehmer war Pierre Cannon (FF Munster) mit 18 Jahren. Die beste Prüfungsleistung wurde von Kevin Kruse und Henrike Albers (beide FF Düshorn) mit jeweils 13,8 von 15 möglichen Punkten abgelegt.

Der Altersrahmen beim Lehrgang in Soltau war deutlich differenzierter. Auch hier war mit Lucas Heuer (FF Wietzendorf) der jüngste Teilnehmer erst 16 Jahre alt. Annika Masut (FF Ahlden) war hingegen mit 39 Jahren die älteste Teilnehmerin. Die beste Prüfung wurde von Alexandra Schulze (FF Ahlden) mit 13,3 von 15 möglichen Punkten abgelegt.

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok