Fahrzeugübergabe und Taufe des Rüstwagens auf den Namen Günter

Walsrode, Heidekreis (jf) Am vergangenen Freitag wurde der neue Rüstwagen offiziell an die Freiwillige Feuerwehr Walsrode übergeben. Zu diesem besonderen Anlass waren neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung, der Kinder- und Jugendfeuerwehr, der Alters- und Ehrenabteilung auch viele Gäste aus Politik, Verwaltung, Feuerwehren und Verbänden erschienen.

Nach der Begrüßung durch den Stadtbrandmeister Volker Langrehr hielt die Bürgermeisterin Helma Spöring eine kurze Rede, in der sie deutlich machte, dass die Stadt Walsrode aktuell viel Geld in die Feuerwehren und somit die Sicherheit der Bevölkerung investiert. „Sie engagieren sich ehrenamtlich, der Beitrag der Kommune ist die Beschaffung der Ausrüstung und Fahrzeuge“ so Spöring weiter. Nach einer Ansprache des Stadtbrandmeisters Volker Langrehr folgte die Rede des Ortsbrandmeisters Stephan Wagner, in der er auf die Historie der Technischen Hilfeleistung in der Ortsfeuerwehr Walsrode sowie den Ablauf der Beschaffung des neuen Rüstwagens einging. Besonders dankte er dem Beschaffungsteam, der Stadtfeuerwehrführung und Olaf Vesper, dem Sachbearbeiter im Rathaus, der sich sehr intensiv um die Ersatzbeschaffung gekümmert hat. Aber auch dem Rat für seine Weitsicht, ein solch wichtiges Fahrzeug zu beschaffen. Dann wurde der Schlüssel offiziell übergeben. Dazu wurde das neue Einsatzfahrzeug mit Musik und gesäumt von den Nachwuchsbrandschützern mit Wunderkerzen und Goldkonfettiregen aus der komplett vernebelten Halle wirkungsvoll herausgefahren. Wagner hatte dann noch eine Überraschung parat, denn das neue Fahrzeug wurde auf den Namen GÜNTER getauft - zu Ehren des Löschmeisters Günter Machner, der in diesem Jahr 70 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, erst in Oerbke und seit 1954 in Walsrode. Dieser war sichtlich gerührt von der großen Ehre, die ihm zuteilwurde. Der entsprechende Schriftzug wurde von Druckpoint Walsrode gesponsert. Im Anschluss hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, sich das Fahrzeug genau anzuschauen und den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen zu lassen. Kurz unterbrochen wurde die Veranstaltung von einem Alarm, denn in der Verdenerstraße wurde ein Gebäudebrand gemeldet. Es gab zwar eine starke Rauchentwicklung, die allerdings vom Verbrennen von Gartenabfällen und weiteren Stoffen herrührte. Das Feuer wurde gelöscht, die Polizei leitete die Ermittlungen ein. Gegen Mitternacht rückte die Ortsfeuerwehr Walsrode zusammen mit Honerdingen ins Musikerviertel zu einem Wohnungsbrand aus - glücklicherweise nur angebranntes Essen.

Text & Fotos: Jens Führer

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok