Weiterhin viel Arbeit für die Feuerwehren im Stadtgebiet Walsrode

Walsrode, Heidekreis (jf) Am Freitagmorgen wurden die Feuerwehren Walsrode und Honerdingen gegen 09:30 Uhr ins Musikerviertel gerufen, da dort rund 50qm Getreidefeld und Grünstreifen hinter einem Garagenkomplex brannten. Die Flammen wurden schnell gelöscht, ohne das größerer Schaden entstand. Um 20:15 Uhr dann eine Alarmierung zu einer Technischen Hilfeleistung. In der Oskar-Wolff-Strasse war ein größerer Ast auf die Fahrbahn gestürzt.

Weitere morsche Äste stellten eine Gefahr für den Verkehr dar. Mittels Drehleiter und Motorkettensäge wurden die verbliebenen Äste beseitigt. Der nächste Ernstfall ließ nicht lange auf sich warten. Um 21:41 Uhr rückten die Ortsfeuerwehren Benzen, Walsrode, Honerdingen, Stellichte, Düshorn und Bomlitz zu einem rund 500qm großen Flächenbrand nach Benzen aus, ebenfalls war dort ein Mähdrescher teilweise in Brand geraten. Da die Flammen bereits auf Teile des direkt angrenzenden Waldes übergegriffen hatten, wurde Großalarm ausgelöst, um ausreichend wasserführende Fahrzeuge vor Ort zu haben. Es waren 75 Kräfte im Einsatz. Am Samstagmorgen musste die Ortsfeuerwehr Benzen gegen 09:00 Uhr zu Nachlöscharbeiten an der nächtlichen Einsatzstelle ausrücken, zur Unterstützung rückte noch die Ortsfeuerwehr Walsrode an.

Text & Fotos: Jens Führer

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok