Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchboitzen

Kirchboitzen, Heidekreis Der Ortsbrandmeister Rüdiger Welmert konnte kürzlich eine sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Kirchboitzen im Gasthaus „Zum Domkreuger“ eröffnen. Neben den 50 erschienen Mitgliedern konnte der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Walsrode, Jörg Schoechert, der stellvertretende Abschnittsleiter Süd, Gerold Bergmann, der Stadtbrandmeister Volker Langrehr sowie Vertreter der Nachbarfeuerwehren begrüßt werden.

Im vergangenen Jahr wurden die Ehrenamtlichen zu sechs Einsätzen alarmiert, darunter waren ein umgestürzter Baum, der auf dem Bürgerbus gefallen war, ein Verkehrsunfall, eine Ölspur, ein Gebäudebrand, ein Mähdrescherbrand sowie ein weiterer Kleinbrand.

Mit 42 Diensten wurde im vergangenen Jahr umfangreiche theoretische und praktische Aus- und Fortbildung betrieben. So wurde sich z.B. mit der Wärmebildkamera, den ABC- Gefahrstoffen, dem Digitalfunk und Objektkunde beschäftigt. Des Weiteren wurden drei interne Einsatzübung durchgeführt und an zwei überörtliche Einsatzübungen mit mehreren Ortsfeuerwehren teilgenommen. Dazu kamen 13 Lehrgänge auf Kreisebene und zwei Lehrgänge an den Landesfeuerwehrschulen.

Auch die Wettbewerbsgruppen waren fleißig und haben sich ausgiebig mit den Bestimmungen beschäftigt, so dass an den Stadt- und Kreiswettbewerben jeweils wieder mit drei Gruppen gestartet werden konnte. Natürlich wurden auch im Dorf wieder zahlreiche Aktivitäten unterstützt oder selber organisiert. So wurden die Laternenumzüge vom Schützenverein und Kindergarten begleitet, beim Trecker-Treff unterstützt, der Volkslauf abgesichert, drei Blutspendetermine gemeinsam mit dem DRK durchgeführt und das Kegeln sowie die Nachtwanderung wieder angeboten. Ein Highlight war auch die zweitägige Fahrt nach Ilmenau, wo unter anderem die Berufsfeuerwehr Erfurt und die Wintersportanlagen in Oberhof besichtigt wurden.

Eine große Freude herrscht über die Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens (MTW) für die Jugendfeuerwehr Kirchboitzen, die vor 40 Jahren von den Ortswehren Altenboitzen, Klein Eilstorf und Kirchboitzen gegründet wurde. Seit November steht der MTW zur Verfügung und erleichtert die Arbeit der Jugendwarte sehr. Auch in der Einsatzabteilung wird ddas Fahrzeug in Zukunft genutzt und wird auch dort bei vielen Gelegenheiten, wie Einsätzen, bei Fahrten zu Versammlungen und Veranstaltungen usw. auch überörtlich mit eingesetzt werden.

Die Jugendwartin Vanessa Hibbing informierte die Versammlung darüber, dass sich in der Jugendfeuerwehr zur Zeit 22 Jugendliche befinden. Es wurden 43 Dienste angeboten, die sich in feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit aufteilen. Darunter waren Wettbewerbsvorbereitungen, Gerätekunde, Müllsammelaktion, Sportdienste, eine Tagesfahrt nach Bremen und viele weitere interessante Dienste. Auch gute Platzierungen konnten erreicht werden, so wurde der 2. Platz bei dem Stadt- Orientierungsmarsch und ein sehr guter 5. Platz bei den Dieter Schwarze Wettbewerben erzielt. Hervorzuheben ist noch der „Boitzer Familientag“ auf dem Sportplatz, der anlässlich des 40-jährigem Jubiläums der Jugendfeuerwehr Kirchboitzen, gemeinsam mit dem Spielmannzug und dem Sportverein, die ebenfalls Jubiläen feiern konnten, stattgefunden hat. Sehr erfreulich ist auch, dass erneut drei Neueintritte zu verzeichnen sind und zwei Jugendliche in die Einsatzabteilung übergeben werden konnten.

Unter dem Punkt Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen wurde Bernd Hartmann für 25-jährige Mitgliedschaft, Bernd Rüpke und Wilfried Müller (beide sind Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr) für 40-jährige Mitgliedschaft und Erich Grundwald für 50-jährige Mitgliedschaft. Aufgrund der erfolgreichen Teilnahme an dem Truppmannlehrgang wurden Ann-Kathrin Ahrens, Nadine Ahrens, Bianca Ehlers, Marina Riekers, Nele Rüpke, Lena Scharninghausen und Jürgen Ehlers zu Feuerwehrfrauen bzw. Feuerwehrmann ernannt.

Sascha Hibbing und Marco Piechotta wurden aufgrund der absolvierten Lehrgänge zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Im Jahre 2019 konnten sechs neue Mitglieder gewonnen werden, so dass die Freiwillige Feuerwehr Kirchboitzen zurzeit aus 128 Mitgliedern besteht, die sich aus den Aktiven,  Fördernden Mitgliedern, der Altersgruppe und der Jugendfeuerwehr zusammensetzt.

Mit einem Dankeschön an allen Kameraden für die geleistete Arbeit in 2019 und dem diesjährigen Wahlspruch des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes „Mensch – Klima- Feuerwehr“ wurde die Versammlung vom Ortsbrandmeister beendet.

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.