Nebengebäude brennt in Steinbeck

An der Straße „Am lütten Stimbeck“ brannte Silvester am frühen Abend ein Abstellraum in voller Ausdehnung. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung des Feuers auf das Wohnhaus verhindert werden. Durch heruntertropfenden Kunststoff wurde das Feuer immer wieder angefacht. Es kamen 2 C-Strahlrohre und 1 B-Strahlrohr zum Einsatz. Um versteckte Brandnester aufzuspüren wurde die Wärmebildkamera eingesetzt.
Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt und durch den anwesenden Rettungsdienst aus Hützel betreut.
Nach gut einer Stunde war der Einsatz für die 48 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen aus Steinbeck und Bispingen beendet.
Vor Ort waren auch die Polizei zur Brandursachenermittlung und der Gemeindebrandmeister Carsten Renk um sich einen Überblick zu verschaffen. Nach Auskunft des Gemeindebrandmeisters ist anschließend der Jahreswechsel aus Sicht der Bispinger Feuerwehren aber ruhig verlaufen.

Text und Foto: Peter Inselmann (Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Bispingen)

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok