Klaus Möhrmann bleibt Ortsbrandmeister

Klaus Möhrmann bleibt Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Sprengel. Er wurde mit 19 Ja-Stimmen einstimmig wieder gewählt. Möhrmann hat angedeutet, dass die kommenden 6 Jahre seine letzten Dienstjahre als Ortsbrandmeister sein sollen.

In seinem Jahresbericht blickte Möhrmann auf 5 Einsätze zurück. Auch die Ortswehr Sprengel blieb vom Hochwasser welches die Gemeinde Neuenkirchen im April fest im Griff hatte, nicht verschont. Hier mussten die Ehrenamtlichen Helfer diverse Keller leerpumpen. Bei einem Waldbrand in Königshof, war ebenfalls schnelle Hilfe von den Brandschützern gefragt, die darüber hinaus noch zu einer Tierrettung und zu einem umgestürzten Baum alarmiert wurden. Durch den raschen Einsatz der Löschkräfte, konnte bei einem Waldbrand in Lieste, schlimmeres verhindert werden.

Neben der Teilnahme an den Gemeinde-, und Kreiswettbewerben, bei denen die Sprengel Wehr ohne Unterbrechung schon zum 35. Mal dabei war, wurde auch der Nachtmarsch in Gilmerdingen/Leverdingen und der Gemeindefeuerwehrmarsch in Brochdorf besucht. Bei vielen weiteren Veranstaltungen waren die Blauröcke engagiert. Auch für die Dorfgemeinschaft wurden einige Veranstaltungen ausgerichtet.

Der Kassenprüfer Sven Brooks bestätigte Kassenwart Axel Meyer eine korrekte und ordentliche Kassenführung, so dass einstimmig Entlastung erteil wurde. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Sven Brooks, wurde Axel Hartge einstimmig als Nachfolger gewählt.
Auch eine Beförderung stand auf der Tagesordnung, nach den Grußworten und dem Jahresbericht von Gemeindebrandmeister Carsten Kühn, beförderte dieser den stellvertretende Ortsbrandmeister Cord-Joachim Meyer zum Ersten Hauptlöschmeister.

In diesem Jahr steht für die Feuerwehr Sprengel eine Fahrzeugneubeschaffung an. Dass jetzige Löschgruppenfahrzeug, dass immerhin schon fast 40 Jahre im Dienst ist, ist zwar technisch noch einwandfrei, doch dass Fahrzeug darf nur mit einem LKW Führerschein gefahren werden. Damit die Einsatzbereitschaft nachhaltig sichergestellt wird, reagiert die Gemeinde Neuenkirchen und die Feuerwehrführung auf die aktuelle Führerscheinsituation in der Ortsfeuerwehr Sprengel und hält die Augen nach einem Fahrzeug mit einem maximalen Gesamtgewicht von 7,5 t. offen. Dadurch können in Zukunft auch Einsatzkräfte mit einem PKW Führerschein bzw. dem Feuerwehrführerschein das Fahrzeug steuern.


Carsten Kühn, Axel Hartge, Klaus Möhrmann, Cord-Joachim Meyer, Carlos Brunkhorst

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok