Kreismeister im Doppelkopf der Feuerwehr kommt aus der Ortswehr Walsrode

Düshorn, Heidekreis Kürzlich fand im Gerätehaus Düshorn das Kreisturnier der Freiwilligen Feuerwehren im Doppelkopf statt. Um 14:00 Uhr begrüßten der Organisator, Andre Schwanke, sowie der stellvertretende Abschnittsleiter Süd, Gerold Bergmann, die 29 Teilnehmer/-innen von elf Ortsfeuerwehren aus dem gesamten Kreisgebiet.

Ein positiver Trend setzte sich fort, denn das Doppelkopfspielen wird auch wieder von jüngeren Kameraden gespielt. In diesem Jahr war die Teilnehmerzahl gegenüber dem letzten Jahr erneut gestiegen. An fünf Tischen wurde eifrig, aber nicht verbissen, um die begehrten Fleischpreise gerungen, der Spaß und die vielen „kleinen“ Gespräche standen aber vor allem im Mittelpunkt. Am Ende des Tages stand für die Anwesenden fest, dass es wieder ein rundherum gelungener Kameradschaftsnachmittag gewesen ist.

Mit einem Ergebnis von 135 Punkten (66 / 35 / 37) verwies Klaus-Dieter Dembski (Walsrode) Rainer Kuhlmann (Krelingen) mit 121 Punkten (26 / 52 / 43) und Jürgen Tomaszewski (Idsingen) mit 106 Punkten (37 / 45 / 24) auf die Plätze.

Wie in den vergangen Jahren auch gab es für jeden Teilnehmer einen Fleischpreis.


v.l.n.r. Andre Schwanke, Rainer Kuhlmann, Klaus Dieter Dembinski, Jürgen Tomaszewski

Foto: Feuerwehr
Text: Andre Schwanke, Jens Führer

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok