Waldlauf im ungewöhnlichen Outfit

Walsrode, Heidekreis (jf) Kürzlich fand der traditionelle Waldlauf des TV Jahn Walsrode statt. Auch in diesem Jahr gingen Läufer der Feuerwehr an den Start des Mannschaftslaufs, der 5,3 Kilometer durch die Eckernworth führte. Dies war zwar nichts Außergewöhnliches, weil bereits bei früheren Läufen Brandschützer teilnahmen. Was aber ungewöhnlich gewesen ist , war das Outfit der Läufer.

Nicht mit der üblichen Laufkleidung wurde gestartet, sondern mit der persönlichen Schutzausrüstung (Überhose und -jacke). Zur Krönung wurde auch noch ein Atemschutzgerät während des Laufs auf dem Rücken getragen. Von der Feuerwehr Benzen gingen Marcel Bolsewig, Alexander Rengstorf, Frederik Wiechers, Jan Wiechers und Ortsbrandmeister Simon Behr an den Start. Aus Honerdingen machte sich Ortsbrandmeister und stellvertretender Stadtbrandmeister Michael Schlüter auf den anspruchsvollen Rundkurs. Alle sechs Läufer hatten sich als Ziel gesetzt, gemeinsam ins Ziel zu laufen und vor allem anzukommen – unter entsprechendem Fokus auf die Sicherheit, nicht Schnelligkeit.

Bevor es an den Start ging gab es schon ungläubige Blicke bezüglich des Outfits.

Die Läufer der Feuerwehr sorgten für viel Aufmerksamkeit und auch unterwegs gab es immer wieder Anfeuerungen. Zwar konnten keine vorderen Plätze erreicht werden, aber nach gut 45 Minuten konnten alle gemeinsam gesund und munter die Ziellinie im Eckernworthstadion überqueren. Für die Brandschützer gab es sogar von den Zuschauern eine Laola-Welle und viel
Applaus. Viel Lob und Anerkennung für die erbrachte Leistung konnten die Läufer entgegennehmen. Alle sechs Teilnehmer waren sich einig, dass der Lauf zwar anstrengend war, aber die Veranstaltung trotzdem viel Spaß gemacht hat. Außerdem konnte man mit dieser Aktion viel Werbung und Aufmerksamkeit für das Ehrenamt Feuerwehr erreichen.

Foto: Feuerwehr
Text: Michael Schlüter, Jens Führer

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok