Neues Tablet für die Freiwillige Feuerwehr Walsrode

Walsrode, Heidekreis (jf) Die heutigen Kraftfahrzeuge werden immer sicherer, komplexer und technisch umfangreicher. Auch werden neue Antriebe, wie beispielsweise Gas-, Hybrid oder Elektromotoren, entwickelt. All dieses stellt die Feuerwehren vor neue Herausforderungen und bringt die Einsatzkräfte in Gefahr, wenn sie bei Unfällen falsche Rettungstechniken einsetzen. 

Daher freuten sich die Ehrenamtlichen der Feuerwehrwehr Walsrode sehr über eine Spende des Renault-Autohauses Pankotsch, die kürzlich von Heiko Wenzel und Volker Riebesehl an den Stellvertretenden Ortsbrandmeister Alfred Suhr und Klaus-Dieter Dembski überreicht wurde.

Dabei handelt es sich um ein Tablet mit Internetzugang. Mit diesem sind die Helfer zukünftig in der Lage, bei Unfällen direkt an der Einsatzstelle Informationen von den Fahrzeugherstellern abzurufen, wie beispielsweise die so genannten Rettungskarte. In dieser werden für jedes Fahrzeugmodell wichtige Informationen aufgezeigt, wie beispielsweise die Position des Gastanks, der Batterie, der Treibladungen für die Airbags usw.. Auch wird angegeben, wo die die Rettungsschere angesetzt werden darf und wo nicht, damit möglichst wenig Gefährdung für den Patienten wie auch die Einsatzkräfte entstehen. Das Tablet wird im gesamten Stadtgebiet eingesetzt werden.

Foto : Feuerwehr
Text : Jens Führer

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok