Kellerbrand in Munster 2 verletzte Personen / 2 Hunde gerettet

Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Munster kam es am Dienstag Abend zu einem Feuer. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte quoll dichter, schwarzer Rauch aus den Kellerfens-tern, war schon bis ins Treppenhaus gezogen und trat ebenso aus der Hauseingangstür und darüber liegenden Fenstern aus. Er zog auch von außen durch geöffnete Fenster bis ins 2. Obergeschoss, alle Wohnungen sind betroffen.

Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen vom Rettungsdienst behandelt, die Feuerwehr rettete zwei Hunde aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Durch den Brandrauch waren die Wohnungen zunächst nicht mehr nutzbar, die Bewohner wurden vom Vermieter in anderen Wohnungen untergebracht oder kamen bei Verwandten und Freunden unter.

Die Feuerwehren Munster und Breloh gingen unter schwerem Atemschutz zeitgleich durch den Hauseingang und über die Drehleiter auf der Gebäude-Rückseite zur Brandbekämpfung vor.

Polizei und Brandschutzprüfer haben noch während des Einsatzes mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen.

heidekreis-bottom

*

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok