Kleiner Unterholzbrand in der Eibia

Bomlitz (tk) Am 05.10.2018 gegen kurz nach 13Uhr entdecken zwei Jugendliche in der Eibia, fernab befestigter Wege, einen kleinen Brand im Unterholz. Sie handeln schnell und wählen den Notruf. Danach radeln sie zur Waldorfschule um dort die Feuerwehr in Empfang zu nehmen und in den Wald zur Brandstelle zu führen. Vor Ort angekommen, brennen circa 15 Quadratmeter Unterholz. Schnell werden von der Feuerwehr, vom nächsten befestigten Weg aus, Schlauchleitungen in den Wald verlegt.

Mit zwei D-Strahlrohren wird das Feuer bekämpft. Die Nachlöscharbeiten zeigen, dass das Feuer schon länger gebrannt haben muss, da Glutnester schon tief in den Waldboden eingedrungen sind.

Mit einem Spaten graben die ehrenamtlichen Feuerwehrleute den Waldboden um, um alle Glutnester zu erreichen. Dabei kommt auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Die Polizei ist ebenfalls vor Ort und nimmt die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Eine Kontrolle der Brandstelle wenige Stunden später zeigt, dass die Maßnahmen erfolgreich waren und alle Glutnester gelöscht sind.

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok