Gebäudebrand in Walsrode Wohnungen teilweise unbewohnbar

Walsrode, Heidekreis (jf) Die Freiwillige Ortsfeuerwehr Walsrode wurde am Dienstagmorgen gegen 04:45 Uhr alarmiert, da im Eschenring ein Balkon brennen sollte. Bereits auf der Anfahrt konkretisiere sich die Meldung, laut Information der bereits eingetroffenen Mitarbeiter des Rettungsdienstes brannten mittlerweile alle Holzbalkone des Mehrparteienhauses in voller Ausdehnung, die Flammen hatten auf das Gebäude und Teile des Daches übergegriffen. Daraufhin wurde die Ortsfeuerwehr Honerdingen nachalarmiert, so dass insgesamt 40 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen vor Ort waren. Die Feuerwehr löschte die Flammen unter Atemschutz, insgesamt wurden dazu drei Rohre von außen und innen vorgenommen. Das Dach wurde teilweise aus dem Korb der Drehleiter geöffnet. Mit der Wärmebildkamera wurden alle Wohnungen, der Spitzboden sowie das Dach auf versteckte Glutnester geprüft.

Das Mehrfamilienhaus ist zum Teil nicht mehr bewohnbar, da in den Wohnungen ein erheblicher Schaden durch Feuer, Rauch und Wasser entstand. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Ebenfalls vor Ort waren der Stellvertretende Stadtbrandmeister Michael Schlüter sowie der Brandschutzprüfer des Heidekreises Folkard Boyer. Die Bürgermeister Helma Spöring stattete den bereits eingerückten Kräften im Feuerwehrhaus Walsrode einen Besuch ab und dankte für die erneut vorbildliche Arbeit der Ehrenamtlichen. Die polizeilichen Ursachenermittlungen dauern an.

ankuendigung blaulichttag

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok