Hörpel gewinnt Gemeindewettkampf

Der jährlich stattfindende Gemeindewettkampf der Feuerwehren der Gemeinde Bispingen fand kürzlich in Bispingen statt. Bei bestem Wetter fanden sich neben den teilnehmenden Gruppen auch zahlreiche weitere Kameradinnen und Kameraden, sowie einige Besucher auf dem Schützenplatz ein.

Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter galt es schnell und dazu noch möglichst fehlerfrei einen dreiteiligen Löschangriff aufzubauen. Es musste ein offenes Gewässer in Form eines großen Behälters als Wasserentnahmestelle hergerichtet und eine entsprechende Schlauchleitung zum Verteiler um ein Hindernis herum verlegt werden. Schließlich wurden drei Strahlrohre vorgenommen und jeder Trupp musste einen Kanister mittels Wasserstrahl treffen und zu Fall bringen. Berührte der letzte Kanister den Boden, endete die Zeitnahme der jeweiligen Gruppe.
Alle Gruppen hatten sich im Vorfeld gut vorbereitet, sodass die Zuschauer tolle Leistungen zu sehen bekamen. Leider war es jedoch aus terminlichen Gründen der Ortsfeuerwehr Steinbeck nicht möglich eine Gruppe zu stellen. Am Ende entschieden schließlich kleinste Fehler aufgrund des großen Zeitdrucks und die benötigte Zeit über die Platzierungen der fünf Gruppen.
Zur Siegerehrung dankte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Fred Hoyer als erstes der ausrichtenden Ortswehr Bispingen, sowie dem Schützenverein Bispingen für die Bewirtung. Er hob außerdem die gute Zusammenarbeit zwischen Schützenverein und Feuerwehr hervor. Die Bürgermeisterin Sabine Schlüter bedankte sich ebenfalls bei allen Teilnehmern und auch bei den Gästen für die Unterstützung und Wertschätzung der Feuerwehr. Ebenfalls ein Grußwort sprach Ehrengemeindebrandmeister Jürgen Stelter. Er freute sich über das Engagement der Teilnehmer und ihren Ehrgeiz eine gute Leistung zu erbringen.
Als erstes aufgerufen und damit auf dem fünften Platz, wurde die Gruppe aus Bispingen (439 Punkte). Auf dem vierten Platz folgte die Gruppe aus Hützel (450 Punkte). Den dritten Platz und damit einen Pokal sicherte sich die Gruppe aus Behringen (468 Punkte). Gerade einmal vier Punkte trennten schließlich den ersten vom zweiten Platz. Knapp den Sieg verpasste die Gruppe aus Volkwardingen (487 Punkte) hinter Hörpel (491 Punkte). Freudig jubelnd nahmen die Hörpeler den Pokal für den ersten Platz und den Wanderpokal entgegen.

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok