Chlorgasaustritt Lieth-Bad in Bad Fallingbostel

Bad Fallingbostel, Heidekreis (jf) Aus bisher unbekannter Ursache ist es am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr im Lieth-Bad im Technikgebäude zu einem Chlorgasaustritt gekommen. Die Freiwillige Feuerwehren Bad Fallingbostel, Dorfmark, Riepe und der Fachzug Messen und Spüren der Kreisfeuerwehrbereitschaft Umwelt waren im Einsatz. Als Erstmaßnahme ließ der Einsatzleiter Florian Funk den Bereich weiträumig absperren.

Danach wurden Kräfte mit Chemieschutzanzügen zur Erkundung eingesetzt. Mit einem Ringmonitor und einem Hydroschild wurden die ausgetretenen Chlorgase niedergeschlagen. Der Fachzug Messen und Spüren hatte die Aufgabe, im Bereich um das Lieth-Bad herum, auch im Stadtgebiet, Messungen durchzuführen. Es wurden keine erhöhten Werte festgestellt, für die Bürger bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Auch wenn sich der Schadenraum nur auf das Lieth-Bad bezog, wurden die Anwohner im Bereich Kurpark und Kurklinik gebeten, vorsorglich die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Dazu wurde eine Meldung mit der BiWapp gesendet, ebenfalls wurden die Facebookseite der Kreisfeuerwehr sowie Radiodurchsagen genutzt. Insgesamt waren rund 100 Kräfte im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren der Abschnittsleiter Richard Meyer, der Stadtbrandmeister Bad Fallingbostel Andreas Schulenburg, die Polizei, die Stadtwerke, die Bürgermeisterin Karin Thorey, der Ordnungsamtsleiter Jörg Biela sowie der Rettungsdienst. Der Einsatz war gegen ein Uhr beendet.

Text und Fotos: Jens Führer

heidekreis-bottom

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok